Die 50 besten Cocktails jeweils mit einer Liste von Zutaten, Zubereitung, Rezepte und Zubehör

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Der Cocktail - Das besondere Getränk

Die 50 besten Cocktails jeweils mit einer Liste von Zutaten, Zubereitung, Rezepte und Zubehör beschrieben. Die meisten Cocktails sind einfach in der Zubereitung wenn man deren Zutaten und die Vorgehensweise kennt.

Der Cocktail - Lifestyle

Der Begriff "Lifestyle" kennzeichnet ein bestimmtes Lebensgefühl, das durch bestimmte Attribute gekennzeichnet wird. Als Bild für einen entspannten Lifestyle könnte man beispielsweise einen Liegestuhl an einem Palmenstrand visualisieren, in dem eine sexy wirkende Dame liegt. Auf dem Tisch neben ihr steht ein kühl wirkendes Getränk mit einer Limonenscheibe am Glasrand. Dieses Bild wirkt gleich in mehrfacher Hinsicht unmittelbar Appetit anregend. Man möchte auf der Stelle mit dieser schönen Dame tauschen oder wenigstens mit ihr flirten dürfen. Die Verführung in diesem Bild wird natürlich durch viele fotografische und kompositorische Komponenten erzielt - aber der eigentliche Entspannungsfaktor liegt weder in der schönen Dame noch in dem Getränk - sondern in dem, was sie symbolisieren sollen. Die eigentliche Aussage des Bildes ist: Hier hat jemand Zeit, das nötige Ambiente und genügend Muße zum Genießen all dessen, was um ihn herum existiert.




Und damit sind wir beim eigentlichen Thema. Im Gegensatz zu einem Bier auf die Schnelle, einem Korn oder einem doppelten Whisky an der Bar benötigen Cocktails mit oder ohne Alkohol Zeit zum Genießen. Man kann sie nicht einfach herunterstürzen, um betrunken zu werden, sondern trinkt sie genussvoll langsam. Der Ort, an dem man einen Cocktail genießen kann, spielt eigentlich keine Rolle. Man kann solche Getränke genau so gut zu Hause zubereiten wie man sie in einer Hotelbar oder auf einem Empfang genießen kann. Nicht umsonst wurde diesem leckeren Getränk ein eigenes Kleid gewidmet: Das Cocktailkleid! Auch eine bestimmte Kirsche nennt sich Cocktailkirsche und qualifiziert sich somit für die Verwendung in bestimmten alkoholischen Mischgetränken. Die Geschichte dieser Getränke ist einigermaßen sagenumwoben...... mehr über die Geschichte des Cocktails erfahren >>> Geschichte


Wie man die verschiedenen Rezepte anrichtet und dekoriert, ist in vielen Büchern und auf entsprechend ausgerichteten Webseiten beschrieben und in Bildern dokumentiert worden. Zunächst sollte man sich möglichst danach richten, weil der Geschmack jedes Cocktailgetränks fein aufeinander abgestimmt ist. Wirkungen wie verschiedene farbige Schichten übereinander werden mit Hilfe verschieden schwerer Zutaten erzielt, erfordern aber einige Übung bei der Zubereitung. Für die Zubereitung von Short- oder Longdrinks braucht man die wenigsten Zutaten.


Man hat meistens die klassischen Alkoholsorten wie Rum, Whisky, Gin und Wodka auf Lager und kann sie mit verschiedenen Flüssigkeiten verdünnen oder mixen. Komplexere Cocktailgetränke verlangen einem schon mehr Raffinesse und entsprechend viele oder spezielle Zutaten ab. Hier kommen auch Triple Sec oder Champagner, verschiedene Fruchtsäfte, Konzentrate, Grenadine, spezielle Liköre und Frucht-Pürrees, frische Fruchtstückchen oder -scheiben, unterschiedliche Zuckersorten oder Würzmittel zum Einsatz.

Man benötigt unter Umständen Crushed Ice, einen Limonenstampfer, Trinkhalme, Salz, unbehandelte Zitrusfrüchte bzw. deren Schalen, Fruchtspieße oder kleine Papierschirmchen und dergleichen. Heutzutage kann man sogar die Eiswürfel farblich passend gestalten. oder sie gar mit einem Inhaltsstoff füllen, der erst beim Schmelzen des Eiswürfels freigesetzt wird. Der Party-Clou sind blinkende Eiswürfe mit LED-Lämpchen und einem Kühlmittel.


Die Cocktail Zelebrierung



Zum Alltagsgetränk sollte ein Cocktail-Mix niemals werden. Man zelebriert und genießt ihn, nimmt sich Zeit und pflegt gute Gespräche an einem passenden Ort. Dazu gehört natürlich auch der Urlaubsort - ganz egal, wo dieser liegt. Eine Bar findet man heute in jedem guten Hotel. Sie ist jedem zugänglich und hat meistens eine ganze Reihe der typischen Cocktailklassiker auf der Karte. In den meisten Hotelbars gibt es außerdem einen typischen Hauscocktail und mindestens ein alkoholfreies Mixgetränk.


Die Cocktail Zutaten

Die Zutaten stehen in der Regel dabei, so dass jeder sich einen Drink nach seinem persönlichen Geschmack bestellen kann. Zu beachten ist, dass viele Cocktailgetränke nicht zu verachtende Kalorienbomben darstellen und recht satt machen - abgesehen davon enthalten sie nicht unbeträchtliche Mengen an Alkohol. Es macht also Sinn, sie langsam zu genießen und sich an den verschiedenen Aromen und der entspannten Atmosphäre zu erfreuen. Man muss ja nicht unbedingt eine brasilianische Schönheit an seiner Seite haben, um einen gehobenen Lebensstil zu pflegen und einem Champagner-Cocktail zuzusprechen. Die Dame neben ihnen ist hoffentlich auch interessant!.



Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü